Unsere neue Infotafel

Um unsere Kollegen*innen immer mit aktuellen Informationen versorgen zu können, haben wir für unsere Büroräume eine neue Infotafel gebaut. Um keine baulichen Veränderungen an der Wand vornehmen zu müssen, haben wir das ganze frei „schwebend“ auf einem Tisch montiert. Vom Material her besteht die Tafel aus unbehandeltem Holz, Bindfaden aus Natur und Wäscheklammern aus Holz. Jeder Mitarbeiter*innen kann sich jetzt übersichtlich über anstehende Projekte oder Veranstaltungen, sowie Neuigkeiten rund um das Thema Wildbienen und Umweltschutz informieren.

Yaam Club Update Sommer 2022

Es ist mal wieder Zeit für uns aus unserem Projekt „Yaam- Club zu berichten. Wie ihr auf den Fotos erkennen könnt, entwickelt sich dieser Standort von Jahr zu Jahr immer weiter. Die Gegebenheiten vor Ort werden von verschieden Wildbienenarten hervorragend angenommen. Deswegen haben wir beschlossen, die Entwicklung in den Bienenhotels regelmäßig zu dokumentieren. Hierfür haben wir die Insektenhotels, mittlerweile zehn an der Zahl, durchnummeriert und können so die Veränderungen gut erfassen. Diesen Schritt wollen wir bei unseren anderen Projekten ebenfalls tun, damit wir euch hier in unserer Dokumentation immer auf dem Laufenden halten können.

 

 

 

Gibt es Riesenwildbienen in Berlin?

Diese Frage müssen wir leider mit „Nein“ beantworten. Denn das was auf diesen Fotos abgebildet ist, sind weder durch Klimaerwärmung und Umweltverschmutzung mutierte Wildbienen. Und es ist auch kein Ausschnitt einer Filmkulisse aus  Spielberg`s neuem „Jurassic Park“-Film. Unsere fleißigen Handwerker haben in liebevoller Handarbeit diese beiden Bienenmodelle aus Holz gefertigt. Einmal in der normalen Ansicht und eins im Querschnitt. Ganz gut zu erkennen sind die Organe bzw. der anatomische Aufbau einer Wildbiene.
Insgesamt eine wirklich tolle Arbeit die jetzt, für jeden sichtbar, in unserem Büro steht.

 

 

Zwei Erfolgsgeschichten aus dem Berliner Umland

Mit großer Freude erhielten wir in den letzten Tagen zwei positive Rückmeldungen aus Rahnsdorf und Wilhelmshagen. Vor ca. anderthalb Jahren haben wir der Familie Keuneke aus Rahnsdorf und der Familie Walter aus Wilhelmshagen kleinere Insektenhotels aus unserem Bestand zur Verfügung gestellt. Jetzt haben sie uns die folgenden Bilder zugesandt und uns mitgeteilt, das die Insektenhotels vor Ort gut von den Wildbienen angenommen worden sind. Die Bedingungen in beiden Gärten sind super optimal und uns freut es natürlich sehr, das unsere Hotels in der Realität gut funktionieren. Ein großes Dankeschön an beide Familien für dieses positive Feedback.

Lokschuppen Update im Frühsommer

Unser Standort am Lokschuppen entwickelt sich von Jahr zu Jahr weiter. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, sind die Hotels gut besucht und wir können beobachten, das sich jedes Jahr mehr Wildbienen dort niederlassen und ein neues Zuhause gefunden haben. Alles in allem ein wirklich toller Erfolg für die Leute vom Lokschuppen, die auf ihrem Gelände so viele Möglichkeiten und Nahrungsquellen für Wildbienen anbieten. Und wir vom Arbeitsweg freuen uns, sie auch in Zukunft unterstützen zu können.

Winterzeit- Reparaturzeit


Wie jedes Jahr nutzen wir die Wintermonate, in denen Wildbienen ihren wohlverdienten Winterschlaf halten, zur Reparatur, Neugestaltung und Neubau von Insektenhotels für unsere nächsten Projekte. Dafür schauen wir uns jedes einzelne Hotel genau an und „sanieren“ es, wenn es notwendig ist. So haben wir immer alle Hände voll zu tun und ihr könnt euch das Ergebnis auf den nachfolgenden Bildern anschauen.

Yaam aktuell

Unweit des Ostbahnhofs an der Schillingbrücke, im ehemaligen Grenzgebiet, an der schönen Spree, liegt eine kleine Kulturoase die dem eifrigen Partybesucher und Berlin-Gast ein Begriff sein wird, wir reden über das YAAM („Young African Art Market“).

Die Nutzer und Betreiber dieses Gelände haben unserem Verein gestattet das Gelände und die örtlichen Gegebenheiten für unsere Umweltprojekte zu nutzen. Mit viel Engagement und Hingabe konnten wir schon sehr viel umsetzen, so haben wir einige Zufluchtsorte sowie Nist- und Überwinterungshilfen für unsere gefährdeten Insekten erstellt. Natürlich haben wir dabei auch an die Verpflegung selbiger gedacht und ein Meer an Gräsern, Wildblumen und Pflanzen angebaut. Zurzeit sind wir dabei uns einen Handwerksstandort auf dem Gelände einzurichten, die freie Natur und schöne Umgebung ist unwahrscheinlich Inspirierend und fördert unser Schöpfertum.

Der Plan ist hier einzelne Module herzustellen, wobei wir Holz und andere gespendete Materialien verwenden, diese Module möchten wir dann an geeigneten Orten aufstellen und beobachten wie diese von der Insektenwelt angenommen werden, auch wollen wir damit den Gedanken in die Bevölkerung verbreiten und zum Nachahmen animieren.

Uns ist natürlich klar, dass wir nicht nur die Erfolgsmodule bauen werden, sondern immer wieder neue Materialien, Bauarten und Konstruktionen ausprobieren, um der Vielfalt des Lebens alle Möglichkeiten zu geben. Die schöne Umgebung und erste Erfolgserlebnisse zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind.

Gerd Nadolny

Suppe und Mucke

SudokuAuch in diesem Jahr fand wieder das Suppe und Mucke Event statt. Obwohl die Veranstaltung dieses Mal etwas kleiner ausfiel und erst im Oktober stattfand, wollten wir vom Projekt „ Grüne Stadt“ wieder dabei sein.

Um zusätzlich Besucher an unseren Stand zu locken, entwarf ein Kollege dieses übergroße SUDOKU Rätsel. So konnten die Leute einerseits ihr Gedächtnis trainieren und sich danach mit Flyern und Infomaterial von unserem Projekt versorgen.
Alles in allem war es ein gelungener Tag, der allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.

 

 

PROJEKT GIBO`s

INSEKTENHOTEL IN KOMBINATION MIT EINEM HOLZLAGER

 

Nach einem länger andauerten und tiefer gehendem Interview mit „GIBOTOM“ entstand spontan die Projektidee „GIBO´S“ als Insektenhotels.

Für reine Wildbienenfreunde lässt sich dieses Konzept unter Berücksichtigung des Innenausbaues ebenfalls sehr gut realisieren……..

Diesen Beitrag weiterlesen »

Cookie Hinweis

+++Für die Funktionalität verwendet unsere Homepage notwendige „Session-Cookies“, die nach dem Beenden der Sitzung automatisch gelöscht werden+++
Bienenfilm Yaam
Bienenfilm im Yaam:
 
Wildbienen in Deutschland
Wildbienen in Brandenburg
Materialspenden

Im Moment suchen wir dringend:

  • abgelagertes Hartholz
  • Bambus
  • Holzfässer
Kategorien

http://www.regenbogenfabrik.de/tl_files/RBF/Layoutbilder/header/rbflogo.png               Kinderbauernhof auf dem Görlitzer e.V., Logo

Regenbogenfabrik e.V.   Kinderbauernhof

Logo Image

Yaam

Arbeitsweg

Ein Projekt des: