Spendenkampange Umwelt€uro

 

Liebe Non-Profits aus Berlin,

gerne informieren wir Sie darüber, dass die Teilnahme an der Spendenkampagne „Umwelt€uro“ der GASAG AG weiterhin möglich ist.

 

Bis Ende Oktober werden noch rund 43.000 Euro Spendengelder an Projekte aus folgenden Bereichen verteilt:

·         Nachhaltige Ressourcennutzung / Energiesparen

·         Renaturierung / Stadtgrün / urbane- und interkulturelle Gärten

·         Tierschutz

·         Klimaschutz/ Klimafolgenanpassung

·         Erneuerbare Energien

 

Neben der thematischen Voraussetzung, muss das Projekt in Berlin (Postleitzahlengebiet 10000 – 14199) stattfinden.

Alle weiteren Informationen zur Spendenkampagne finden Sie in den Teilnahmebedingungen unter: https://www.gasag-umwelt.de/teilnahmebedingungen/

 

Ihr Projekt, mit dem Sie an „Umwelt€uro“  teilnehmen möchten, erstellen Sie ganz einfach in Ihrem Account bei www.foerderprogramme.org.

 

Nachdem es von uns geprüft und freigegeben wurde, können Sie Ihr Projekt einreichen > siehe Screenshot anbei.

 

 

Viel Erfolg und einen schönen Tag,

Ihr Team von Förderprogramme

 

 

Klimaschutz: Wann kommt die Kehrtwende?

Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.

Wo bleibt die Kehrtwende beim Klimaschutz?

Wo bleibt die Kehrtwende beim Klimaschutz?

 

nach der Europawahl herrscht in der Regierungskoalition Nervosität. Sowohl Union als auch SPD haben massive Stimmenverluste hinnehmen müssen. Umfragen zeigen, dass einer der Hauptgründe dafür der Stillstand in der Klimapolitik ist. So sind einer aktuellen Studie zufolge nur drei Prozent der Befragten der Ansicht, die Bundesregierung tue genug für den Umwelt- und Klimaschutz.

Um die Klimakatastrophe abzuwenden, müssen die Emissionen von Treibhausgasen schon in den nächsten Jahren drastisch sinken. Doch die Kehrtwende beim Klimaschutz lässt weiter auf sich warten: Bei der ersten Sitzung des Klimakabinetts nach der Wahl wurden wieder keine Ergebnisse erzielt.

Nicht nur an den Wahlurnen protestieren daher immer mehr Menschen gegen die anhaltende Untätigkeit der Regierung.

 

Mehr dazu lesen Sie in unserer aktuellen Meldung. >>>

 

Mit herzlichen Grüßen,

Ihr Team des Umweltinstitut München